Sommerferien bis 2024
Langfristige Sommerferienregelungen bis 2024
Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 12.06.2014 (Stand: 01.08.2021)1

Land

2021

2022

2023

2024

Baden-Württemberg

29.07.-11.09.

28.07.-10.09.

27.07.-09.09.

25.07.-07.09.

Bayern

30.07.-13.09.

01.08.-12.09.

31.07.-11.09.

29.07.-09.09.

Berlin

24.06.-06.08.

07.07.-19.08.

13.07.-25.08.

18.07.-30.08.

Brandenburg

24.06.-07.08.

07.07.-20.08.

13.07.-26.08.

18.07.-31.08.

Bremen

22.07.-01.09.

14.07.-24.08.

06.07.-16.08.

24.06.-02.08.

Hamburg

24.06.-04.08.

07.07.-17.08.

13.07.-23.08.

18.07.-28.08.

Hessen

19.07.-27.08.

25.07.-02.09.

24.07.-01.09.

15.07-23.08.

Mecklenburg-
Vorpommern

21.06.-31.07.

04.07.-13.08.

17.07.-26.08.

22.07.-31.08.

Niedersachsen2

22.07.-01.09.

14.07.-24.08.

06.07.-16.08.

24.06.-02.08.

Nordrhein-
Westfalen

05.07.-17.08.

27.06.-09.08.

22.06.-04.08.

08.07.-20.08.

Rheinland-Pfalz

19.07.-27.08.

25.07.-02.09.

24.07.-01.09.

15.07.-23.08.

Saarland

19.07.-27.08.

25.07.-02.09.

24.07.-01.09.

15.07.-23.08.

Sachsen

26.07.-03.09.

18.07.-26.08.

10.07.-18.08.

20.06.-31.07.

Sachsen-Anhalt

22.07.-01.09.

14.07.-24.08.

06.07.-16.08.

24.06.-03.08.

Schleswig-Holstein3

21.06.-31.07.

04.07.-13.08.

17.07.-26.08.

22.07.-31.08.

Thüringen

26.07.-04.09.

18.07.-27.08.

10.07.-19.08.

20.06.-31.07.

 

1. Hinweis: Angegeben ist jeweils der erste und letzte Ferientag. Den Ländern, deren sechswöchiger Ferienzeitraum in der Wochenmitte endet, bleibt es freigestellt, die Ferien bis zum folgenden Wochenende zu verlängern.

2. Auf den niedersächsischen Nordseeinseln gelten Sonderregelungen.

3. Auf den Inseln Sylt, Föhr, Amrum und Helgoland sowie auf den Halligen gelten Sonderregelungen.